ASG - Ascheberger Seglergemeinschaft e.V.

Die ASG wurde 1967 in Ascheberg am Großen Plöner See gegründet. Sie trägt nicht ohne Grund die Bezeichnung "Gemeinschaft" in ihrem Namen: Die ersten Brückenanlagen und das erste Vereinsgebäude wurden praktisch ausschließlich in Eigenleistung der Mitglieder erbaut. Daran hat sich bis heute nicht allzu viel geändert, auch wenn sich inzwischen langsam ein Generationswechsel vollzogen hat. Die ASG feierte am 30. Juni 2007 ihr vierzigjähriges Bestehen.

ASG Hafen, © M.L. 28.6.2012
Das Hafengelände der ASG befindet sich in Ascheberg am Großen Plöner See. Man erreicht uns über die B430, von der man am südwestlichen Ortsausgang von Ascheberg Richtung Motorbootsanleger und Strandcafé abbiegt. Das Hafengelände selbst liegt idyllisch in einem bewaldeten Uferbereich und bietet auch an Hochsommertagen genug schattige Plätzchen. An Tagen mit norddeutsch-durchwachsenem Wetter lädt unser gemütliches Vereinsgebäude zum Aufenthalt ein.

Die ASG verfügt über drei Bootsstege mit insgesamt 60 Wasserliegeplätzen und über etwa 10 Landliegeplätze, eine Slipanlage mit Säulenkran sowie eine Jollenslipbahn. Die maximal zulässige Bootslänge beträgt 7 Meter, entsprechend werden außer verschiedenen Jollen- und Jollenkreuzerklassen vorwiegend Kielschwerter wie die Neptun 22 oder die Varianta gesegelt. Eine Motorisierung der Boote ist nicht erlaubt. Liegeplätze für Gastsegler stehen leider nur begrenzt zur Verfügung, ein Flyer stellt einige Informationen für Gäste bereit.

ASG Vereinshaus, © M.L. 2007
Die Ascheberger Seglergemeinschaft hat zur Zeit gut hundert Vollmitglieder und eine Jugendgruppe von etwa dreißig Aktiven. Die Ausbildung der Jugendlichen findet vorwiegend in vereinseigenen Optis statt, für die älteren stehen aber auch einige Laser-Radial, ein 420er, ein 470er und ein Pirat zur Verfügung.
 

 

Aktueller Vorstand der ASG
Aktuelles von der Jugendgruppe
Übersichtskarte "Großer Plöner See"
Informationsblatt für Gastlieger
ASG - interner Mitgliederbereich (passwortgeschützt!)
ASG Startseite